cc7f6491

7.2.20. Das System ulawliwanija parow des Benzins


Das System ulawliwanija parow des Benzins (des 4-Zylinder-Motors)

1. Das solotnikowyj Ventil
2. Das verwaltende Ventil
3. Das Ventil rezirkuljazii
4. Der Neutralisationsbehälter
5. Der Stutzen für die Bedienung des Systems der Absorption parow des Benzins
6, 19, 20. Der Pneumoverteiler
7. Der Pfropfen
8. Der Schlauch
9. Der Ventilationsschlauch
10. Das Rohr saliwnoj die Hälse
11. Die Linie des Durchblasens
12. Die Einlasslinie
13. Der Tank
14. Das otsetschnoj Ventil
15. Die Ventilationslinie
16. Der Sensor des Drucks
17. Das Ventil des Höchstniveaus des Brennstoffes
18. Der Behälter mit dem Absorber

Das System ulawliwanija parow des Benzins (des 6-Zylinder-Motors)

1, 2, 7, 9. Der Pneumoverteiler
3, 5. Die Pufferkamera
4. Das Ventil rezirkuljazii
6. Der Stutzen für die Bedienung des Systems der Absorption parow des Benzins
8. Der Behälter mit dem Absorber
10. Die Linie parow des Benzins
11. Der Pfropfen
12. Der Ventilationsschlauch
13. Das Rohr saliwnoj die Hälse
14. Die Linie des Durchblasens
15. Die Einlasslinie
16. Das otsetschnyj Ventil
17. Der Tank
18. Das Ventil des Höchstniveaus des Brennstoffes
19. Die Ventilationslinie
20. Der Sensor des Drucks

Das System ist für die Absorption parow des Brennstoffes und ihres Nachbrennens in der Brennkammer vorbestimmt. Die Anordnung des Behälters mit dem Absorber dieses Systems hängt vom Modell des Autos und des Jahres der Ausgabe ab.

Die Prüfung

Die Prüfung des Behälters (für a/m 1997 und a/m mit dem Motor V6 1998)

1–4. Des Stutzens A-D
5. Die Abgabe der Luft

Bei der Abgabe der Luft in den Stutzen für das Durchblasen des Behälters soll die Luft durch den Stutzen In hinausgehen, des Stutzens Mit und D betäubt sein sollen.

Die Prüfung des Behälters (für a/m 1998 mit dem 4-Zylinder-Motor und aller a/m 1999)

1. Der Schlauch für parow des Benzins
2. Kolpatschok
3. Der Schlauch des Durchblasens
4. Auszuschalten
5. Die Abgabe der Luft

Bei der Abgabe der Luft in den Stutzen für das Durchblasen des Behälters soll die Luft durch den Schlauch für parow des Benzins hinausgehen.

Die Prüfung des Sensors des Drucks parow des Brennstoffes auf a/m 1998 mit dem 4-Zylinder-Motor

1. Das Voltmeter
2. Auszuschalten
3. Der Sensor (der Typ)
4. Der Sensor (der Typ)
5. Der Behälter mit dem Absorber

Die Anordnung des Sensors des Drucks parow des Brennstoffes auf den frühen Modellen

1. Das Voltmeter
2. Auszuschalten

Der Behälter mit dem Absorber und die angrenzenden Details (a/m 1997)

1. Der Stutzen des Luftschlauches
2, 5, 7, 8, 9, 12. Der Schlauch
3, 10. Die Stecker des Pneumoverteilers

4. Der Stecker des Sensors der Lufttemperatur
6. Der Behälter
11. Der Deckel des Luftfilters


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Prüfen Sie den Zustand der Schläuche und der Hörer des Systems. Abnehmen Sie und prüfen Sie den Behälter, den kleinen Druck auf dem Stutzen für das Durchblasen (siehe die Abb. die Prüfung des Behälters (für a/m 1997 und a/m mit dem Motor V6 1998) und die Abb. die Prüfung des Behälters (für a/m 1998 mit dem 4-Zylinder-Motor und aller a/m 1999)) geschaffen.
2. Prüfen Sie den Sensor des Drucks parow (es siehe die Abb. die Prüfung des Sensors des Drucks parow des Brennstoffes auf a/m 1998 mit dem 4-Zylinder-Motor).
Der Sensor ist entweder auf dem Tank, oder in der motorischen Abteilung, neben dem Luftfilter fertig montiert. Die Anstrengung auf den Schlussfolgerungen des Steckers des Sensors soll bei der aufgenommenen Zündung 4,5–5,5 W.Pri die Bildung der Verdünnung im Sensor die Anstrengung sein soll sich bis zu 2 In verringern, und bei der Abgabe des Drucks auf den Sensor soll die Anstrengung (für diese Prüfung der Stecker ein wenig wachsen man muss an den Sensor verbinden und, (+) – schtschup des Gerätes zu tylnoj der Seite der Schlussfolgerung VC anschließen).
3. Prüfen Sie den Widerstand der Spulen aller Pneumoverteiler, einschließlich den Verteiler des Sensors des Drucks, der neben dem Behälter fertig montiert ist (die Abb. den Behälter mit dem Absorber und die angrenzenden Details (a/m 1997 siehe). Der Widerstand soll 33–39 Ohm sein.

Der Ersatz

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Abnahme des Behälters schalten Sie die Batterie von der Masse aus, bezeichnen Sie und schalten Sie vom Behälter die Schläuche aus, wenden Sie die Bolzen ab. In die Teile der Autos fällt der Behälter unten zu.
2. Für die Abnahme der Pneumoverteiler und des Sensors des Drucks nehmen Sie den Behälter zuerst ab, und dann nehmen Sie jeden dieser Geräte (ab auf dem Motor V6 sind sie unter dem Deckel der Köpfe der Zylinder fertig montiert)